Über uns

Frieden als Begriff ist so abstrakt, dass es die gesamte Menschheit braucht, um ihn konkret machen zu können. Wir haben uns die einfachste, aber auch schwierigste Aufgabe gestellt, nichts anderes zu wollen, als Menschen dahin zu verführen, dass sie das Wort „Frieden“ wie eine leuchtende Kerze vor sich hertragen, um damit weitere zu entzünden. Dieses Wort soll werden wie ein Lichtermeer und den finsteren Wahnsinn, der mehr als der Schatten des Krieges ist, aus allen Winkeln dieser Welt hinaus leuchten.

Wir sehen uns als Bewegung für die Menschheit. Jeder einzelne Mensch ist als Individuum eingeladen, sich unserer Gemeinde anzuschließen. Menschheit heißt für uns alle Ethnien, alle Religionen, alle Länder und Nationen, auf allen Kontinenten mit allen Völkern dieser Welt. Ausgeschlossen wird niemand, eingeladen wird jeder!

Es versteht sich von selbst, dass Rassismus und jede andere gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit bei uns kein Gehör bekommt, denn es sind Instrumente nach Machiavelli, einzig uns zu teilen und so zu beherrschen. Wir werden mit Geduld ohne Hass dagegen halten und versuchen mit Wissen und Erfahrung zu überzeugen. Nämlich dass nur der Mensch sich selbst Feind war und ist. Es gilt Phänomene zu hinterfragen, um so Strukturen zu zerlegen.

Wir wissen, dass unsere Gesellschaft einem Prinzip und einer Struktur folgt, die sich aller bisherigen Systeme immer zu eigen gemacht hat, um damit die Weltbevölkerung zu knechten. Sozialismus, Kapitalismus, Kommunismus, Demokratie und wie sie noch heißen mögen die großen Ideen großer Denker und Denkerinnen, sie waren immer zum Scheitern verurteilt, weil nie das Prinzip der Autokratie und der daraus entstandene Gehorsam selbst hinterfragt wurden. Das Prinzip und die Struktur der Herrschaft und der daraus folgenden Knechtschaft lehnen und streifen wir ab, denn durch diese Mechanismen wird die Menschheit als Ganzes nie in der Lage sein, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, weil einzelne Individuen immer unter dieser Struktur zerdrückt werden. Es ist an der Zeit uns selbst, uns Menschen gerecht zu werden, in Freiheit mit dem Anspruch der Gerechtigkeit und Wahrheit.

Wir rufen auf zum friedlichen Widerstand gegen ein System, welches für sich das Gewaltmonopol hält. Wir wissen, dass die Exekutive uns vor uns selbst schützen soll. Wir schützen die Exekutive vor sich selbst, indem wir uns von jeder Gewalt lossagen. Unser Kampf wird gewaltlos sein, wir kämpfen mit Liebe, mit Freude und mit Humor. Unsere Mittel sind Empörung und Zorn, sind Witz, Gelächter und Tränen, hinausgetragen in die Welt mit Wort, Schrift und Internet.

Es führt kein Weg daran vorbei, dass wir kompromisslos gegen Krieg und Besatzung unsere Stimme erheben, wir uns für ein neues Wertesystem aussprechen, welches nicht mit Geld bemessen werden kann und uns im Sinne der Freiheit für eine Demokratie aussprechen, die tatsächlich auf nur einer Herrschaft beruht. Nämlich auf der des Volkes – des einzigen Volkes dieser Erde, das Menschengeschlecht. Wir sind Kinder aller Menschen und so kämpfen wir in Frieden für die Freiheit und die Würde all unsere Brüder und Schwestern auf unserer Erde. Wir sind mehr als eins, wir sind viele, wir sind bunt, schwarz und weiß, wir sind laut und leise – wir sind Menschenkinder! Wir sind die Zukunft die sich über die Gegenwart aus der Vergangenheit befreit!

Wir sind Mensch!